INFORMATION

Der Wettbewerb Tapetenwechsel zeichnet innovative und kreative Ansätze mit dem Medium „Tapete“ als gestalterisches und räumliches Element aus.
Er möchte der Zielgruppe die Qualität und die Möglichkeiten des Produktes „Tapete“ als wiederzuentdeckendes Element der Innenraumgestaltung näher bringen.

Architekten
und Innenarchitekten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind eingeladen am mehrstufigen Wettbewerb teilzunehmen.
Der Wettbewerb, in Verbindung mit einem Kongress und anschließender Dokumentation stellt eine fundierte Plattform für einen Dialog zwischen Architekten, Innenarchitekten, Journalisten und führenden Fachleuten aus der Industrie dar.
In der ersten Phase werden aus allen eingereichten Arbeiten die fünf interessantesten Ideen von einer Fachjury ausgewählt.

In der zweiten Phase des Wettbewerbes haben die Gewinner der ersten Phase die Möglichkeit, während eines mehrtägigen Kolloquiums ihre Ergebnisse vorzustellen, weiter zu entwickeln und Innovationen aus dem Bereich „Tapete“ kennenzulernen.

Die dritte Stufe des Wettbewerbes ist ein Kongress in Hamburg, auf dem die Ergebnisse einem fachkundigen Publikum aus Architekten, Innenarchitekten, Objekteuren und Journalisten vorgestellt werden und abschließend von einer Jury bewertet werden.

Die parallel zum Kongress stattfindende Ausstellung im AIT-ArchitekturSalon Hamburg im Dezember 2009 präsentiert die Wettbewerbsergebnisse der breiten Öffentlichkeit.
Alle eingereichten Arbeiten werden in einer aufwendigen Dokumentation, Plänen und Images präsentiert. Die Dokumentation ist auf Anfrage bei dem Auslober erhältlich.